DAS PAGER DREIECK

Im Mai 1999 wurde rein zufällig ein Rätsel aus der Kategorie „UFO-Geheimnisse“ entdeckt – das Pager Dreieck. Im Ostteil der Insel, am Fuß des Velebit-Gebirges, oberhalb des historischen Ortes Caska, stieß man bei Landvermessungsarbeiten auf eine ungewöhnliche dreieckige Steinformation. Es wurde festgestellt, dass es sich dabei um ein gleichschenkliges Dreieck mit einer Fläche von 500 m2 handelt, das sich in Farbe und Form von der Umgebung unterscheidet und aus der Luft deutlich erkennbar ist. Wegen des recht unzugänglichen Geländes und der Lage außerhalb der Verkehrsadern und gewöhnlichen Fahrtrouten blieb das Dreieck jahrhundertelang dem Auge der Menschen entzogen. Was aber, wenn Außerirdische bei einem Besuch unseres Planeten eben dieses Merkmal attraktiv fanden?

Die innerhalb des Dreiecks liegenden Steine haben eine runde und walzenförmige Form, was darauf hinweist, dass sie bearbeitet wurden. Darüber hinaus leuchten die Steine innerhalb des Dreiecks rot, wenn sie ultravioletten Strahlen ausgesetzt werden, was den Rückschluss zulässt, dass sie einigen Theorien zufolge vor 12.000 Jahren thermisch bearbeitet wurden. Steine strahlen solch eine Farbe aus, nachdem sie extremen Temperaturen ausgesetzt wurden, wie etwa nach vulkanischen Aktivitäten, die es auf Pag nie gegeben hat.

Das Phänomen des Pager Dreiecks erregte die Aufmerksamkeit vieler Geologen und Ufologen, und da die Art seiner Entstehung nicht eindeutig geklärt werden konnte, blieb viel Raum für verschiedene Theorien. Manche gehen davon aus, dass die Entstehung des Pager Dreiecks rational auf ein Spiel der Natur oder auf alte Jäger und Sammler aus der Jungsteinzeit, die das Dreieck zu rituellen Zwecken benutzten, zurückgeführt werden kann. Andere wiederum meinen, es sei ein Abdruck eines außerirdischen Raumfahrzeugs, ein Wegweiser für außerirdische Raumschiffe zum Sirius-Gestirn oder eine Darstellung des Sternbilds Kepheus.

Was immer es auch sein mag, dieses bemerkenswerte Phänomen macht die ganze Insel Pag noch geheimnisvoller und interessanter und ergänzt gewissermaßen den Inbegriff der Insel als Mondlandschaft.

Wagen Sie ein einzigartiges Abenteuer, stoßen Sie auf dem 1,8 km langen Fußweg in eine neue Dimension vor und finden Sie heraus, welcher Theorie das Pager Dreieck zuzuordnen ist!