Grenzübergang

Seit dem 1. Juli 2013 ist die Republik Kroatien ein Mitgliedsstaat der EU. Die Grenzpolizei wird jedoch auch weiterhin Grenzkontrollen an der Staatsgrenze zu allen Staaten durchführen, auch zu den EU-Mitgliedsstaaten, bis die Republik Kroatien dem Schengener Raum beitritt. Zollabwicklungen werden jedoch nicht an der Staatsgrenze zu EU-Mitgliedsstaaten durchgeführt.

Staatsbürger der EU-Mitgliedsstaaten bzw. des europäischen Wirtschafts-raumes, einschließlich der Staatsbürger von Norwegen, Island, Liechtenstein, der Schweiz, des Fürstentums Andorra, des Fürstentums Monaco, der Republik San Marino  und der Vatikanstadt, können mit einem Personalausweis in die Republik Kroatien bzw. einem anderen Dokument, das die Identität und die Staatsbürgerschaft nachweist, einreisen.

An den Grenzübergängen werden besondere Fahrspuren geöffnet, wann immer dies möglich ist.